DRUCKEN

Spezialangebote

up

Bioness NESS L300 

Dabei handelt es sich um ein Fußhebersystem auf Basis der funktionellen Elektrostimulation. Es ist eine Möglichkeit, um Menschen mit neurologisch bedingter Schwäche der Fußhebermuskulatur alltägliche Aktivitäten (z. B. das Stufensteigen oder das sichere Gehen auf unebenem Untergrund) wieder zu ermöglichen.

 

Bei dieser Technologie wird der Wadenbeinnerv stimuliert und so die Muskeln aktiviert, die den Fuß heben. Durch die Kombination mit einem Gangsensor kann der Fuß während des Ganges im richtigen Moment angehoben werden. Das Ziel ist, die Gehfähigkeit zu verbessern und das Sturzrisiko zu minimieren.

 

Wir bieten die Austestung im Haus an. Bei ausreichender Wirksamkeit leiten wir auch die Weiterversorgung ein. 

up

Bewegungstherapie im Wasser 

Wir verfügen über ein mit Hilfsmitteln ausgestattetes Bewegungsbad und ein klassisches Schwimmbecken. Die Therapie wird individuell an das Niveau der Patientin bzw. des Patienten angepasst und reicht von Einzelbetreuung bis zur Gruppentherapie und freiem Schwimmen.

 

Patientinnen und Patienten können dadurch eine Freizeitmöglichkeit für zu Hause bekommen, die sie mit Familie und Freunden ausüben können. Sie sollen Spaß und Sicherheit in einer von Hilfsmitteln befreiten Welt erleben.

up

EFL - Evaluation der funktionellen Leistungsfähigkeit

Nähere Informationen dazu finden Sie unter:

linkDiagnostik

up

Hilfsmittel 

Ist keine völlige Wiederherstellung möglich, versuchen wir durch eine individuelle Hilfsmittelanpassung (Rollstuhl, Schienen, Gehhilfen, orthopädische Schuhe etc.) den Grad der Selbständigkeit zu erhöhen. Dies erfolgt in enger Zusammenarbeit mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern diverser Orthopädie- und Rehabilitationstechnikfirmen. Die Anpassung und Beratung stellt eine wichtige Aufgabe im therapeutischen Prozess dar.

up

Klangschalentherapie 

Klangschalen sind obertonreiche Instrumente, die mit einem Klöppel angeschlagen werden. Es entstehen dadurch eine zarte Vibration sowie harmonische Obertöne. Die Vibration wird zur Muskelentspannung, Wahrnehmung und zur Verbesserung der Sensibilität genutzt. Die Klänge können entweder zur Entspannung (bei Unruhe) oder zur Aktivierung (bei Antriebsstörung) eingesetzt werden.

up

Laufkatze 

Dabei handelt es sich um ein Deckenschienensystem mit kombiniertem Gurthaltesystem. Patientinnen und Patienten, die noch nicht sicher steh- und gehfähig sind, werden über das Gurtsystem der elektrisch bedienbaren Laufkatze gesichert.


Die Patientin bzw. der Patient hat die Möglichkeit, selbst das Gleichgewicht zu finden und selbständig Schritte auszulösen. So kann eine möglichst alltagsorientierte, sturzgesicherte und angstfreie Gangrehabilitation stattfinden.

up

Lokomat/Gangroboter 

Der Lokomat ist eine elektrisch angetriebene Gangorthese, kombiniert mit einem Laufband. Über die Software kann die Therapeutin bzw. der Therapeut Einfluss auf das Gangbild der Patientin bzw. des Patienten nehmen, um ein möglichst physiologisches Gangbild zu erzielen. Ein Monitor gibt der Patientin bzw. dem Patienten Rückmeldung über die Eigenaktivität. Haltegurte sichern die Patientin bzw. den Patienten und ermöglichen eine Gewichtsentlastung.

up

Massage

Unterschiedlichste Massagen sowie Shiatsu und Lymphdrainage kommen im Verlauf des Rehabilitationsprozesses zur Anwendung. Dabei stehen das Lösen von Muskelverspannungen und die Entspannung im Vordergrund. Dies wirkt sich positiv auf Schmerzen aus. Die Patientinnen und Patienten können sich hier abseits jeglichen Leistungsdrucks erleben.

up

Redressierendes Gipsen 

Ziel des redressierenden Gipsens ist es, über die Verbesserung des Bewegungsausmaßes und der Spannungsreduktion der spastischen Muskulatur eine Funktionsverbesserung z. B. beim Gehen zu erzielen. Bis zum Erreichen der gewünschten Endstellung sind mehrere Gipswechsel erforderlich. Nach der letzten Gipsabnahme ist vorerst noch eine Schienenbehandlung notwendig. Währenddessen und anschließend ist intensive Einzeltherapie nötig. 

up

Scenar® - Self Controlled Energy Neuro Adaptive Regulator 

Die Scenar® Therapie hat ihren Ursprung in der russischen Raumfahrt. Die Wirkung beruht auf der Stimulation der Haut durch Elektrowellen nach den Prinzipien der Akupunktur und der Reflexzonentherapie. Die Scenar® Therapie ist eine Maßnahme zur Förderung der Selbstregulierung und stellt eine Erweiterung unseres Therapieangebotes dar. Die Hauptanwendung in unserem Haus liegt in der Schmerztherapie.

up

Selbsttrainingsangebot 

Um das in der Einzeltherapie Erarbeitete besser zu festigen, bieten wir in unserem Haus zusätzlich eine Vielfalt an Möglichkeiten zum Selbsttraining an. Der Einsatz der Therapiegeräte wird von der zuständigen Therapeutin bzw. vom zuständigen Therapeuten den Rehabilitationsstatus der Patientin bzw. des Patienten entsprechend ausgewählt.

 

Folgende Trainingsgeräte zur Verbesserung der Ausdauer, Kraft und der Balance stehen zur Verfügung:

  • Rollstuhlfahrräder
  • Armtrainer
  • Sitzfahrradergometer
  • Fahrradergometer
  • Crosstrainer
  • Seilzugapparat
  • Diverse Krafttrainingsgeräte
  • Balancetrainer
  • Vibrationsplatte
up

Vibrationsplatten 

In unserem Haus stehen den Patientinnen und Patienten der Galileo™ und der Zeptor® als Vibrationsplatten zur Verfügung.


Die Anwendung erfolgt in der Einzeltherapie. Die Vibrationsplatten können nach Einschulung durch die Therapeutin bzw. den Therapeuten auch im Rahmen des Selbsttrainings verwendet werden. Das Training betrifft vor allem die Muskelkraft und Balancereaktionen. Eine große Wiederholungszahl bewirkt einen hohen Trainingseffekt.